DIE KLEINE
MacOS.jpg 
MacSpiele  MacOS.jpg
SEITE




Neu

Ratings von  Ratings Apfel  bis maximal 




! Ich werde hier zu Gunsten der Ladezeit bewußt auf Screenshots verzichten !
(Zumindest vorerst, mal sehen wie sich die Sache entwickelt)

 


TOMB RAIDER GOLD (der erste Teil)
von
Dirk "Digge" Stichnoth

Lara Croft ist eine junge und abenteuerlustige Frau. Und hier ist oft das Problem, liebe Männer:
auch ich hatte am Anfang gedacht, das diese Spiele "langweilig" sind. Ich bevorzugte eigentlich mehr UNREAL, UNREAL TOURNAMENT, QUAKE III und so ähnliche Spiele. Aber als meine Frau anfing, regelmäßig TOMB RAIDER zu spielen, konnte ich mich der Faszination nicht mehr entziehen.

Genre:
Abenteuer, Action und viele Rätsel

Handlung:
Die ganze Geschichte ist sehr einfach zusammengefasst:
Hilf Lara durch alle Levels und lüfte so viele Geheimnisse wie möglich, dies führt dich durch Inka-Ruinen, das antike Rom, ägyptische Pyramiden und das verlorene Atlantis.
Bestehe mit Lara 15 Level voller Abenteuer und Rätsel. Man sollte sich für dieses Spiel ruhig viel Zeit lassen, da es oft erstaunliches zu Tage bringt. Man muß einfach mehr als einmal hinsehen, um Dinge zu finden. Solche Dinge sind zum Beispiel SECRETS, die helfen Lara immer wieder weiterzukommen. Auch Waffen, die man reichlich benötigt, um gegen Wölfe, Fledermäuse, Bären, Alligatoren und T-Rexe bestehen zu können.
Das ganze Spiel hat eine faszinierende Grafik, obwohl dieser Teil der TOMB RAIDER Reihe schon etwas älter ist. Der Sound ist ok, vor allem untermalt er die Szenen fast schon genial. Teilweise hat es schon was von Gruseleffekten.

Steuerung:
etwas gewöhnungsbedürftig, da alles über die Tastatur geht.

Spielehersteller: EIDOS CORE

Tomb Raider
• Systemanforderungen (offiziell) :
- PowePC 80 MHz
- MacOS 7.5.3 oder höher
- 16 MB RAM
- 4x CD-Rom

• von mir getestet, so das es auch Spass macht:

- PowerPC ab 120 MHz (604 Prozessor) oder 200 MHz (603 Prozessor),
- sehr gut geeignet sind die PowerPC`s ab 6400/6500-Reihe.
- 3DFX Vodoo ab 8 MB (oder entsprechende ATI);
- die Onboard-Grafik (ATI RAGE) ist zu klein (nur 2-4 MB)
- MacOS 8.0 oder häher
- 128 MB RAM
- 12x CD-Rom (häher muss nicht sein)
- aktive Stereo-Lautsprecher
Es funktioniert auch problemlos auf neuen Macs, momentan spiele ich auf einem CUBE G4 mit System 9.1.
Demo-Versionen findet man auf vielen CDs der verschiedensten Mac-Zeitschriften oder bei denen im Internet. Natürlich auch bei Application-Systems-Heidelberg, dem Vertreiber der TOMB RAIDER Spiele.

Bewertung: Genial, muss man haben. KAUFTIP!


Ein - zwei Worte möchte ich noch zu Dirks Besprechung hinzufügen: Die ganze Tomb Raider Saga hat wirklich Suchtpotenzial,
wer einmal anfängt kann nicht mehr aufhören, also Vorsicht Leute ;-)

Mein absoluter Lieblingsteil ist der dritte ! Der 2. ist auch schön, der 4. o.k.
und der 5. gehört der Vollständigkeit halber einfach dazu :-)
Die Grafik ist ab dem 2. Teil einfach excellent !
Ich muß allerdings gestehen, daß ich alle Teile, ausser dem 2. , nicht
auf dem Mac , sondern auf der PlayStation gespielt habe,
shame on me ;-)





Vorschau:


Steht in den Startlöchern

hier gibt´s
Screenshots und QT-Trailer

(Herstellerseite)



Starship Titanic

!!! Und zum 1.Mal mit Screenshots !!!


Brandneu, das neue Spiel von Douglas Adams (Per Anhalter durch die Galaxis)

Hier eine kurze vorab Beschreibung (ich bin leider erst ganz am Anfang) :
Das Starship Titanic, eigentlich ein Raumschiff, "that can´t go wrong" ! hat sich in eine Situation manövriert, aus der es sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien kann, also legt es kurzerhand in unserem Wohnzimmer einen kurzen Zwischenstop ein, um uns als "Retter in der Not" an Bord zu nehmen. Das dabei unser Haus in Schutt und Asche gelegt wird ist ein unvermeidlicher Nebeneffekt ;-) Der Bot, der uns abholt ist auch hocherfreut, das unser Dach so weich war und die Landung somit keine größeren Schäden an der Titanic hinterlassen hat. Soweit die Anfangssequenz.
Nun gehen wir also an Bord, dort gibt es keine Passagiere, dafür aber jede Menge Roboter, die leider alle von diversen Fehlfunktionen geplagt werden, da der Zentralcomputer spinnt.
Wir checken also am Empfang ein, wo uns ein reizender Bot nach unseren Wünschen fragt und wir schließlich eine Kabine zugewiesen bekommen (leider schrecklich, so müssen die Hotels in Tokyo sein, Gott sei Dank dürfen wir bald umziehen ...

Die Grafik des Spiels ist exzellent, der Sound ebenfalls, z.B. betritt man einen der vielen Aufzüge und der Aufzug-Bot zur Linken labert einem die Ohren voll, wenn man sich dann umdreht, labert er wirklich aus dem rechten Lautsprecher weiter, echtes Stereo, wirklich Klasse und ein witziger Effekt.
Die Dialoge sind zum Teil wirklich mit viel englischem Humor versehen. Sie werden auch in der Steuerleiste nochmal als Text angezeigt , was für nicht englischsprachige Menschen zum Teil sehr hilfreich ist. Man selber tippt seine Antworten oder Fragen auch dort ein, so entsteht beinahe eine richtige Konversation mit den Spielfiguren.
Nicht vergessen werden sollte auch das Succ-U-Bus !!! - (war das nicht der Teufel, der in die arme Seele...) System, mit dem man im ganzen Schiff Dinge herumschicken kann.

Die Bewegungssteuerung finde ich wiedermal nicht so gut, leider, bis jetzt aber der einzige Wermutstropfen in diesem Spiel.

Ich empfehle kaufen !

3 Cds , Sprachversion: Englisch

Systemanforderungen (sind nicht ohne, vor allem der benötigte Festplattenplatz!):

120Mhz. PowerPC or faster (180Mhz. or better recommended)
MacOS 7.5 or later (läuft auf meinen Powerbook gerade unter MacOS 8.6)
4XCD-ROM
32MB RAM
Minimum Installation 160MB, Mid 550MB (dafür gibt es einen Patch, falls auf der Platte weniger als 750MB frei sein sollten, spinnt der Installer) Maximum 1.3 Giga !!!
Display capable of at least 640X480 in thousands of colors

Zur Hersteller-Seite

Zu meinen Screenshots

Ratings (bis jetzt)


Ich bedanke mich ganz herzlich für den folgenden Fremdbeitrag zu "StarCraft" von Simon Bürki

StarCraft

Ist ein actiongeballtes, fesselndes, spannendes in der Zukunft spielendes
Echtzeitstrategiespiel.

Man kann zwischen drei verschiedenen Rassen auswählen, den Zerg, Prottos und
Terran. Jede Rasse hat ihre eigenen Eigenschaften, die man gezielt in der Mission
einsetzen kann. Alles wird durch schöne Zwischensequenzen mitdokumentiert
und das Spiel macht so einen guten Eindruck!

Die Steuerung ist ganz einfach und das Spiel selber ist leicht zu verstehen,
obwohl alles auf englisch ist. Die Anleitung muss man nicht unbedinngt
lesen, aber es hat schon seine Vorteile, denn dann würden die ersten Fragen
erst gar nicht auftreten.

In diesem Game wird es nicht so schnell langweilig! Denn es passiert immer
wieder was Neues und die KI verhält sich äußerst intelligent!
Man kann auch sein eigenes Szenario im Editor erstellen und sich so voll und
ganz dem Spiel hingeben!

Auch hier kann man ab ins Internet und sich mit den Kollegen oder anderen
Leuten die Nächte um die Ohren schlagen.


System Requirements:
-Power PC -System 7.6 or higher
-Single Player requires 16 MB of physical RAM with Virtual Memory
(32 MB Recommended)
-Multiplayer requires 32 MB of physical RAM
-Keyboard and Mouse
-Hard drive and double-speed or faster CD-ROM drive
(a quad-speed CD-ROM drive is required to view cinematics)
-256 colour video display with a resolution of 640*480
-Starcraft will work with any Mac OS compatible built in sound systems

Der Hersteller ist Blizzard
Related Links


Ich bedanke mich ganz herzlich für den folgenden Fremdbeitrag zu "Unreal" bei Simon Bürki
und wünschte mehr von euch würden diese Seite mit Beiträgen unterstützen !



Genre :
Unreal ist ein 3D-Shooter mit hochgezüchteter Grafik. Durch sammeln von verschiedenen Gegenständen (Waffen,Extras) musst Du Dich durch zahlreiche Level schlagen.

Handlung :
Du bist ein Gefangener Sträfling der mit dem Gefangenentransporter abgestürzt ist. Was du siehst ist Tod und Verwüstung, durch die agressiven einheimischen Kreaturen, den Skaarj-Jägern und ihren Untertanen. Die Nalis, eine unterworfene, gutmütige Rasse, kann Dich zu Verstecken leiten, und Dir helfen Dein Inventar aufzurüsten.

Wenn die Lust aufs Weltenmeistern vergangen ist, und du auf der Suche nach Action bist, ist der Botmatch genau das richtige. Du musst dich gegen agressive Gefangene behaupten und diese in die ewigen Jagdgründe befördern!

Wenn die Lust nach höherer Intelligenz gekommen ist, gehe ins Internet
und trete gegen den menschlichen Verstand an.

Systemanforderungen:
PowerPC 603e at 180MHz or faster
(such as Performa 6400,6500,etc.)
or 604e at 132MHz or faster,
32MB RAM (64MB recommended),
MacOS 7.6 or higher
(MacOS 8.0 or higher recommended),
120MB hard disk space and a CD-ROM drive.

Für G3`s kein Problem!

Der Hersteller ist : Epic Megagames
Links zu Unreal

Ratings: ???



Ich bedanke mich ebenfalls ganz herzlich für die folgenden Fremdbeiträge zu
"Buried in Time" und "Legacy of Time" bei Lutz Nagel und wünschte auch an dieser Stelle,
mehr von euch würden diese Seite mit Beiträgen unterstützen !


Journeyman Project
Buried in Time

Nachdem ich Myst gespielt hatte, war der Suchtfaktor bei mir so groß dasein neues Spiel her mußte.Ich entschied mich für Buried in Time das Myst in Sachen Grafik innichts nach steht bzw. stand.
In Sachen Navigation war Buried allerdings Myst einen Schritt voraus. Zwar wird kein stufenloser Rundumblick geboten, doch bei der Bewegung nach vorn wird ein Film abgespielt der einem eine normale Gehbewegung vermittelt.
Die Rätsel sind etwas undurchsichtig so das man gezwungen ist sich die Füße platt zu laufen um auch ja keinen Gegenstand zu vergessen.

Zum Inhalt: Man befindet sich in einem Zeitalter wo Zeitreisen möglich ist. Als Agent Gage Blackwood wird man verdächtigt, in verschiedenen Zeitaltern Sachen und somit die Geschichte verändert zu haben.

Der Spieler hat nun die Aufgabe in alle Zeitalter zu reisen um herauszufinden was verändert wurde und diese Beweise zu sammeln.

Das Spiel ist ein absolutes Muß für Adventure-Freaks

Systemanforderungen: Quadra, Power Mac, 68040 oder schnellerer Macintosh
Performas 460, 466, 467, 550, 600
System 7.1 oder höher
8MB RAM
10MB freier Festplattenspeicher
640x480 bei 32000 Farben.
Double Speed CD-ROM
externe Lautsprecher empfohlen

Links:
http://www.prestostudios.com/bit/index.html

Hints:
http://www.prestostudios.com/bit/bithints.html

Der Hersteller ist
Presto Studios

Ratings: ???



Journeyman Project
Legacy of Time

Hierbei handelt es sich um den Nachfolger von Buried in Time. Allerdings wächst hier die Spielfreude weil eine Interaktion mit Peronen im Spiel möglich ist. Sobald man auf eine Person trifft kann man sich mit Ihr über vorgegebene Themen unterhalten. Weiterhin kann man das Aussehen dieser Person speichern und dieses dann auch selber annehmen. Somit erweitert sich natürlich auch das Spektrum was die Interaktion mit den verschiedenen Personen betrifft.

Grafisch läßt das Adventure keine Wünsche offen. In der Navigation gab es dahingehend Änderungen als das man längere Geradeaustrecken zurücklegen kann in dem man einfach die Mausetaste gedrückt läßt.

Die Geschichte wird durch längere Videosequenzen unterstütz was dem Spiel allerdings nicht schadet. Die Rätsel sind nicht mehr so verworren wie beim Vorgänger und relativ leicht zu lösen. Hilfe bei Problemlösungen bekommt man von Arthur, einem Computer, eingebaut im Jumpsuite (Anzug für die Zeitreise).

Man ist wieder Gage Blackwood, TSA-Agent Nr. 5. Während eines Noteinsatzes, in dessen Verlauf man eine Zeitverzerrung weit in der Vergangenheit untersuchen sollen, erhält der Spieler eine Nachricht der flüchtigen Agentin 3. Die Aufgabe: Finden des Vermächtnisses der Zeit! Drei Artefakte, die sich in drei mystischen, längst zerstörten Städten befinden.

Systemvoraussetzungen:
PowerPC Processor
80MHz oder schneller
System 7.5 oder höher
16MB RAM (10MB frei)
2x CD-ROM oder schneller (4x empfohlen)
60MB freier Festplattenspeicher
640x480 bei 32000 Farben
Unterstützung von 16 bit Sound

Links:
http://www.legacyoftime.com/mainindex.html

Ratings: ???

 





Riven


Eins ist sicher, es sieht sehr schön aus , leider, leider hielten es die Entwickler aber wohl nicht für nötig die Benutzerführung zu ändern und das ist sehr schade, denn man ist inzwischen einfach besseres gewöhnt.

Riven ist eindeutig ein sehr schönes Spiel. Allerdings fehlt ihm ein bißchen der Zauber den Myst so herausragend machte. Wie oben bereits erwähnt ist es optisch und akustisch eine Augen.- bzw. Ohrenweide, die Augaben sind teils schwierig, teils einfach. Was mich betrifft, habe ich allerdings sicher tausende von virtuellen Kilometern umsonst zurückgelegt, so nach dem Motto, Spieler, Spieler du mußt wandern, von dem einen Ort zum andern, und die Wege sind ziemlich weit dort !

Die Handlung ist nicht wirklich eine Fortsetzung von Myst, auch wenn die Personen teils identisch sind. Es geht um die Befreiung Katharina´s, Atrus Frau aus den Fängen seines fiesen Vaters und die Rettung der Inselwelt in der die Handling spielt. Im Gegensatz zu Myst wurden einige, z.T. wirklich sehr süße Animationen (wie z.B. die Dinos auf dem Stein, der große Fisch oder die Frösche) eingefügt.

Riven gehört auf jeden Fall in jede Adventure-Sammlung und verspricht einiges an Spielspaß, nur bitte die Wanderstiefel nicht vergessen =;-)

Die Systemanforderungen sind nicht ohne :
MacOS 7.5 oder höher, 80MHz PowerPC oder schneller, 8MB freies RAM,
mindestens 65MB ! freier Festplattenspeicher, 4X CD oder schneller
640X480, bei 32T Farben

Der Hersteller ist:

Cyan

Meine Ratings:






Eventuell die neue Nr. 1


(Der König ist tot, es lebe der König)

Zork nemesis

Zork Nemesis

Diese Spiel ist seit Myst wirklich das beste was ich je gespielt habe, die Grafiken sind unglaublich schön und detailliert, man bewegt sich durch riesige Hallen, winzige vollgestopfte Kammern, Vulkanlandschaften, labyrinthartige Hotelgänge usw., usw, usw. (Ich bin erst am Anfang der 2.CD, es sind insgesamt 3)
Gemischt ist das Ganze mit Videosequenzen, die aber sehr sparsam und nur dort wo es sinnvoll oder nötig ist eingesetzt werden, nicht wie in DaedalusEncounter oder Phantasmagoria, wo das ganze Spiel zu einem schlechten Film verkommt und nichts mehr zum eigentlichen Spielen  übrigbleibt. Hier liegt das Hauptgewicht, wie in Myst, wirklich auf dem Lösen von Aufgaben, dem gründlichen Erkunden der schier unendlichen Räume und dem Enträtseln der Frage, wie es soweit kommen konnte.

Kurz zum Plot:
Es geht um die Quintessenz aus den vier Elementen Luft, Erde, Feuer und Wasser, wer diese besitzt, besitzt auch die uneingeschränkte Macht über die Welt und das Leben. Vier Alchimisten wurden deswegen getötet. Sie liegen im Tempel aufgebahrt und warten auf ihre Erlösung. Und, wie könnte es anders sein, existiert das allgegenwärtige Böse. Es hat also viel mit Alchimie, Magie, Astrologie, und Sein und Schein zu tun. Ich merke, es läßt sich nur schwer beschreiben, man muß es einfach gesehen und gespielt haben.

Nicht zu vergessen, die Atmosphären und die Musik sind sehr stimmig und schön. Nur die Dialoge der Schauspieler sind teilweise im Verhältnis zur Atmo etwas zu leise abgemischt.

Die Aufgaben reichen von relativ leicht bis extrem knifflig.

Die Benutzerführung ist sehr gut, man kann sich fast frei bewegen (ähnlich wie in Marathon).

Systemanforderungen ( die sind allerdings nicht ohne ):
Powermacintosh oder 100% Compatible (68000, 020, 030, 040 werden NICHT unterstützt),
System 7.5.1, mind. Double-Speed-CD Laufwerk, 16MB RAM (davon 8MB frei), 35MB freier
Festplattenplatz, 640X480, 16Bit- Tausende von Farben (nix mit 256), 13" ColorMonitor
(Virtuell Memory is not supported)

Zork Nemesis related Links

Hintpage

(Nur für den Notfall und nicht abschrecken lassen, da steht PC!)

Der Hersteller ist

Activision

Meine Ratings:

Ich kann nur sagen, UNBEDINGT und so schnell wie möglich KAUFEN!





Nach wie vor meine Nr. 1


Myst




Der Klassiker an dem niemand der gerne spielt, und nicht nur auf bewegliche Ziele ballern möchte, vorbeikommt!
Dieses Spiel hat uns von der ersten Minute an in seinen Bann gezogen und eine Woche, bis wir es gelöst hatten, nicht mehr losgelassen. Das haben danach nur wenige andere Spiele erreicht (siehe unten).
Die Grafik ist wunderschön, sie versetzt einen tatsächlich auf diese verlassene Insel, deren Geheimnisse und Vergangenheit es durch mehrere Zeitalter und Entwicklungsstufen zu enträtseln gilt. Die Musik und die Toneffekte tun das übrige um eine dichte und einmalige Atmosphäre zu schaffen, eine eigene Welt.

Die verschiedenen Aufgaben die zu bewältigen sind, stellen immer neue Anforderungen an den Spieler, es sind kaum Muster zu erkennen, alle sind anders und einmalig und machen viel Spaß, sind aber auch ziemlich kniffelig, also nichts für ungeduldige Geister!

Es gibt das ganze Spiel über keine "Feindberührung", man ist völlig allein und auf sich gestellt, abgesehen von zwei Brüdern , die in zwei Büchern gefangen sind...

Die Benutzerführung ist im Vergleich zu vielen anderen Spielen sehr gut, es gibt nur ab und zu kleine Probleme mit den Perspektivwechseln, die ein wenig verwirrend sein können.

Es gibt eine englische und eine deutsche Version auf CD (die deutsche ist eher schrecklich, nur für Leute zu empfehlen, die des Englischen gar nicht mächtig sind).

Myst lief damals noch auf meinem Duo 230 mit 68030 Proz.und externem Monitor ohne Probleme, allerdings sollte der virtuelle Speicher (auch RAMDoubler) unbedingt ausgeschaltet werden, das gilt übrigens für die meisten Spiele.

System Requirements:
256 Color Mac, 4MB RAM (davon mind. 2,5MB frei), System 7.0.1 oder höher, 3MB freier Platz auf der Festplatte

Myst related Links

Myst Hintpage

Der Hersteller ist

Bröderbund


Meine Ratings:




Nr. 2


Evocation



Auch bei diesem konnte ich nicht aufhören, bis ich am Ende angelangt war, welches leider der sonstigen Qualität des Spiels nicht angemessen ist. Es ist nicht so logisch und perfekt durchdacht wie Myst, aber trotzdem sehr fesselnd.

Die optische Aufbereitung ist schön und ansprechend, die zu lösenden Aufgaben reichen von ziemlich einfach bis haareraufende Verzweiflung! Als ich es fertig hatte habe ich eine Nachricht im Gästebuch des Herstellers hinterlassen,wer Hilfe braucht möge sich melden, wenn ich gewußt hätte, was mich erwartet, das war Ostern, und noch heute, im August, bekomme ich durchschnittlich 2 Anfragen pro Tag. Netterweise hat, als auch er fertig war, einer meiner Hilfesuchenden, Daniel, eine eigene Evocation-Lösungs-Homepage angelegt.

In diesem Adventure schlüpft man in die Rolle eines Zauberlehrlings, der den letzten Grad der Weisheit
zu erreichen sucht. Auch hier keine "Feindberührung"! Nur einsames Wandern durch Räume, Hallen, Keller,Friedhöfe usw. Schön auch hier die Sounds, z.B. hat man gegen Ende fast ständig einen schwer atmenden unsichtbaren Geist neben sich, höchst beunruhigend!

Die Benutzeroberfläche läßt etwas zu wünschen übrig, man gewöhnt sich aber mit der
Zeit daran, was sie nicht besser macht, außerdem diverse Abstürze mit Fehler 1.
Trotz dieser kleinen Einschränkungen ein durchaus gelungenes, sehr zu empfehlendes Spiel.

CD in deutsch (ich nehme an, es gibt auch eine engl. Version)

Systemanforderungen:
68040 Proz., 8MB RAM, DoubleSpeed CD-ROM, ab System 7.0, 256 Farben, 15MB freier Festplattenspeicher

Der Hersteller ist Navigo

Meine Ratings:







Secrets of Luxor


Dies wurde vor Zork Nemesis als der ultimative Myst-Nachfolger gehandelt.
Die Grafik ist auch hier äußerst beeindruckend.

Man steigt als Archäologe in eine Pyramide ein, in der, wie könnte es anders
sein, das Böse herrscht, das es zu ergründen und zu besiegen gilt. Je tiefer man vordringt desto unheimlicher wird es.

Die zu lösenden Aufgaben sind größtenteils sehr schwierig. Trotz allem hat dieses Spiel
mich nicht so gefesselt, daß ich dabeigeblieben wäre, sprich ich kenne das Ende nicht und weiß 
nicht, ob es sich später noch entwickelt. Ich denke aber, ich werde es mir demnächst
wieder einmal zum Computer, d.h. zu Gemüte führen. Dann werde ich hier weiter berichten.


NEU:

Tja nun war es soweit, Secrets mal wieder rausgezogen, und siehe da, es macht doch Spaß ! Diesmal habe ich aber die deutsche Version gespielt, da man ca. 100 Seiten Tagebuch lesen muß, ist das gar nicht schlecht. Die Rätsel sind doch ganz nett, teils nicht hunderprozentig logisch, aber wo sind sie das schon!

Die Benutzerführung finde ich allerdings wirklich ziemlich blöd, nal dreht man sich um 180 Grad, dann wieder um 90 oder manchmal auch irgendwie, besonders in Labyrinten ist das extrem nervig !!! Das ist nun wirklich besser zu lösen.

Ich hatte einige Schwierigkeiten beim Wechsel von CD 1 auf CD 2. Die 2. ließ sich nur nach einigen Anläufen mounten (Tip: einfach nicht aufgeben, nach einigen Versuchen geht es plötzlich!)

Nachdem es mittlerweile aber schon sehr günstig zu haben ist, sollten es sich Adventure-Fraeks doch auf jeden Fall zulegen!

Es ist auf jeden Fall schon wegen der tollen Grafik eine Empfehlung wert.
CD in deutsch und englisch verfügbar

Secrets of the Luxor Assistence Camp
Für Hilfesuchende, jetzt auch für die deutsche Fassung

Systemanforderungen:
68030 Prozessor (68040 oder PPC empfohlen), 8/16/24 bit Farbdisplay, 5MB freien RAM,
DoubleSpeed CD-ROM, System 7 oder höher, QuickTime 2.1 (included)

Der Hersteller ist Mojave

Meine Ratings:







Norn 1  Creatures  Norn 2


Nun ist es wohl amtlich, es wird Creatures 2 NICHT für den Mac geben ! Tja das Leben ist
hart und ungerecht zu den Macianern. Die offizielle Begründung lautet, der MacMarkt sei nicht interessant genug , um die hohen Kosten zu rechtfertigen :-(((
Wenn sie es allerdings so schlecht wie Creatures 1 portiert hätten, kann man eh getrost darauf verzichten !!!

Nun sind die deutschen Creatures also endlich da und in mancher Hinsicht eine ziemliche Enttäuschung!

Was man bekommt ist ein schlecht portiertes Dosenspiel, das selbst auf meinem 200MHz. Powermac mit 162 MB RAM nur in mäßigster Geschwindigkeit läuft und zu Abstürzen neigt.

Es geht schon beim Intro und der Videoanleitung los, in der man einen hübschen Windows-rechner mit allen dazu gehörenden Tastatur- und Menü-Befehlen vorgeführt bekommt. Nachdem Motto, dann drücken Sie die Stgr-Taste usw. und das nach einer Installation, die immerhin gute 36MB Festplattenspeicher belegt, und mit vielen, vielen Microsoft-Sys.-erweiterungen glänzt. Der Creatures-Ordner besteht aus 734 einzelnene Dateien und Ordnern, darunter allein 15 !! einzelne Programmen , die während des Spiels gestartet und beendet werden müssen, die meisten davon sind sogenannte Sets oder Kits (Gesundheits.-, Forschungs.-, Züchter.-, usw -Sets)

Zum Spiel:

Die Idee ist einfach toll! Sie bekommen eine "Eier"-Diskette, auf der sich 6 Norn-Eier befinden, die Sie ausbrüten können. Heraus kommen Babynorns, jedes mit einer eigenen Persönlichkeit, die es später, wenn er oder sie geschlechtsreif sind in Form ihrer Gene an nachfolgende Generationen weitervererbt, bzw. das was Sie Ihnen beigebracht haben (wie z.B. die menschliche Sprache) an die Kinder weitergibt. Wie im richtigen Leben halt. Sie leben in einer Welt namens Albia, in der Sie als Spieler in Form einer Hand zugegen sind, mit der Sie den Norns Nahrung oder Spielzeug holen können, sie streicheln oder bestrafen können.

Die kleinen Norns sind süß und anstrengend, denn, wie bei Kindern so üblich, nicht leicht unter Kontrolle zu halten. Hier ist das nächste Manko des Spiels, ich finde die Benutzerführung eher ungenau, so kann es schon mal passieren, daß statt einem Streicheln, ein Klaps herauskommt, was die Kinder dann natürlich total verwirrt und ihre zarte Psyche verletzen kann ( man kann die Angstkurve steigen sehen).

Als Hilfsmittel stehen o.g. Sets zur Verfügung, mit denen man genauen Aufschluß über das Befinden des jeweiligen Norns erhält, hat er Hunger, Angst, Langeweile, ist er krank oder müde, in the mood for love, oder einfach ärgerlich. Man kann ihm auch diverse Medizin oder ähnliches verabreichen. Leider muß man dafür dauernd zwischen den einzelnen Sets wechseln, was erstens langwierig ist und zweitens manchmal einen Absturz hervorruft.

Es gibt deutliche Unterschiede in den Vorlieben und Talenten der Norns, der eine findet einen Ball das tollste was es gibt, der nächste mag Musik, der dritte ist bei allem eher ängstlich und zurückhaltend. Ich habe erst ein "eigenes" Babynorn und kann noch nicht absehen, wie weit dieEntwicklung und Vererbung gehen wird, ich bin gespannt!

Es ist auch möglich seine Eigenzüchtungen mit anderen Spielern auszutauschen, was der Inzucht der eigenen Rasselbande sicherlich entgegen wirkt.

Trotz erheblicher Einschränkungen für den Mac ist das Spiel auf jeden Fall einen Blick wert, mit dem Kauf sollte man aber warten bis eine bessere Version verfügbar ist ( hoffentlich haben die massiven Proteste seitens der Anwender bald Erfolg!)

NACHTRAG:

Tja, wie es eben manchmal so ist, man quält sich weiter und weiter, und siehe da, trotz aller Einschränkungen kommt Freude auf und man kann gar nicht mehr davon ablassen, also vielleicht doch kaufen???

Der Norn-Austauschhandel kommt auch langsam in Schwung, wer also einen kleinen Abkömmling der 3. oder 4. Generation haben möchte, bitte melden. (Ich kann sie hier nicht alle ablegen, dazu reichen meine Homepage-Kapazitäten leider nicht aus)

Übrigens Cyberlife prüft gerade, ob ein Austausch zwischen Mac und PC Norns möglich ist

Systemanforderungen:

Powermac (und NUR Powermac !), 16MB RAM, MacOS 7.5 oder höher, 40MB freien Festplattenspeicher, 256 Farben, 640X480 , Double-Speed CD-Laufwerk

NACHTRAG 2 :

Im ersten Quartal 99 soll das neue Creatures 2 auch für den Mac erscheinen, vielleicht gelingt diesmal die Portierung ja besser,
wollen wir´s hoffen, es ist ja wirklich ein schönes Spiel.

Hier noch eine hilfreiche Tips und Tricks-Datei:

Der Hersteller ist   Cyberlife

Meine Ratings:







Amber


AMBER, Reisen ins Jenseite ist ein neues Adventure der Extraklasse. Sehr schöne Grafik, toller Sound und eine PSI-Geister-Geschichte, also eigentlich alles was man sich so wünscht.

Man wird zu einer Freundin, einer PSI-Forscherin (Paranormale Phänomene), in ihr neues Haus, d.h. zu ihrer neuen Forschungsstätte geschickt, weil sich ihr Freund große Sorgen um sie macht, und tatsächlich, natürlich ist mit den neuen Geräten etwas schiefgelaufen und Roxy´s Geist schwebt irgendwo in der X-ten Dimension. Also müssen wir versuchen sie heil wieder mit ihrem zurückgebliebenen Körper zu vereinen, behindert durch diverse Polter.- und sonstige Geister.

AMBER ist endlich wieder ein Spiel was nicht meint uns mit tausend sinnlosen Videoclips unterhalten zu müssen, was sich dann auch noch "interaktiv" nennt, daher hat es auch schon auf 2 CDs Platz.

Ich bin zwar erst am Anfang, aber bis jetzt macht es einen sehr guten Gesamteindruck, einziger kleiner Vermouthstropfen, die Bewegungsfreiheit ist genau wie bei Myst auf 90 bzw. 180 Grad Drehungen beschränkt, also nicht ganz "State of the Art".
Über die Schwere der zu lösenden Aufgaben kann ich noch nicht viel sagen, aber eins ist sicher, das unter Systemanforderungen genannte Mondlicht (am besten auch noch Gewitter) trägt sicher sehr zum wohligen Gruseln und Fürchten bei.

Nachtrag:
Im Spielverlauf, stellt sich leider heraus, daß die zulösenden Aufgaben etwas zu leicht und banal geraten sind, das trübt natürlich die Spielfreude. Also immer schön geradeaus denken, es ist so einfach wie es aussieht, auch wenn man es gar nicht glauben möchte.


Ich habe eine ausnahmsweise, sehr liebevoll übersetzte und angepaßte komplett deutsche Version, die ich nur wärmstens empfehlen kann.

Systemanforderungen:
68040 oder PPC, System 7.0, 5MB freies RAM, 8MB empfohlen, 32768 Farben,
25MB freier Festplattenspeicher, 2fach CD-ROM

Empfehlung für höchstes Spielvergnügen:
4fach CD-ROM, abgedunkelter Raum Gewitter oder Vollmond !

Amber-Hintpage

Der Hersteller der deutschen Fassung ist
Application Systems Heidelberg


Meine Ratings:





Ich bedanke mich für den ersten "Fremdbeitrag" von Joachim Kneib über:

The Dig

Wer nicht gerade "heiß" auf perfekte Grafik aus ist, kann mit DIG sehr wohl zu einem außergewöhnlichen Spielgenuß kommen.
Es ist eine Zeichentrick-Grafik die von atemberaubenden digitalem Soundtrack untermalt ist. Diese ist (leider nur in den Staaten) auch als seperate AudioCD erhältlich - der reine Klassik-Genuß!. Im Laufe des Spiels bemerkt man auch die Qualität der Story die dahinter steckt. Mein Kommentar dazu war: typisch Spielberg. Die Rätsel halten sich z.T. gerade noch im lösbaren, sind aber auch gut durchdacht. Das Spiel enthält auch Videosequenzen die ebenso in Zeichentrickqualität abgespielt werden. Man kann die grafische Auflösung der Bilder und Sequenzen verschieden einstellen. Ich bevorzugte die Halbzeilendarstellung, was einen Kino ähnlichen Touch hermacht. Und somit wirkt die Zeichentrickgrafik qualitativ viel besser und anspruchsvoller. Mir persönlich hat es das Spiel sehr angetan, zumal ich den Soundtrack als unheimlich passend zur Story, spannend und sehr harmonisch zum Spiel empfinde. Empfehlung: während des Spiel unbedingt an hochwertigen Aktivlautsprechern oder Anlage anschließen. Kurzum - bei diesem Spiel ist es der Sound zur Untermalung der grafischen Darstellung, was die Qualität ausmacht.

Der Hersteller ist Lucas Arts

Meine Ratings:






Abuse

Abuse

Also wer gern LodeRunner gespielt hat, für den ist dieses Spiel genau das richtige. Rennen und Ballern, aber leider nicht wie in Marathon schön 3 dimensional und mit totaler Bewegungsfreiheit, sondern nur links-rechts-oben-unten, nix vor und zurück, ein echtes Hit and Run-Spiel eben.

Ich fand es sehr enttäuschend und sein Geld nicht wert. Bungie kann es eigentlich besser.
Empfehlung: Demo herunterladen, oder es vielleicht mal von jemandem Ausleihen und
anschauen und dann entscheiden, ob es einem die knapp 100 Märker wert ist.

Systemanforderungen:
68040 oder schneller, system 7.1 oder höher, 6MB RAM, CD-ROM, 640X480, 256 FarbDisplay

Der Hersteller ist Bungie

Meine Ratings:






In Vorbereitung:

Natürlich TombRaider II  

Meine Ratings:

Baphomets Fluch
(nicht mehr neu, trotzdem gut ! )

Rama

Äußerst empfehlenswertes Adventure von Sierra
Meine Ratings:


Obsidian

Sehr vielversprechendes Adventure im Escher-Look





Zum guten Schluß noch 2 Tips zum Online Spiele bestellen:

1. Arktis

2. PlayMax



und ein Link auf eine nette Spieleseite leider fast nur PC aber die Spiele und Hinweise
unterscheiden sich ja meist doch nicht so gravierend:

Die Game -Box





 ACHTUNG   !

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr an dieser Seite mitarbeiten würdet,
sozusagen "interaktiv", schickt mir einfach kleine oder größere Artikel über
Spiele die euch besonders gefallen haben, Schwerpunkt Adventure, aber auch
Sachen wie "Marathon" sind willkommen
(ein bißchen Ballern muß auch mal sein!)


Hier nochmal meine Adresse: Daniela.Beauvais@munich.netsurf.de






Eintrag ins Macpage Gästebuch


Von hier zurück zur Macpage-Hauptseite:

Für kleine Monitore (640 X 480)

Für große Monitore (1024 X 768)


Made with Mac



WebDesign by DBeau_Arts






dies ist eine
DAUER
Baustelle


Der Vollständigkeit halber, werden Sie auch hier gezählt: